Dienstag, 19. September 2017

Medela Swing Maxi Produkttest

Wer ein Kind bekommen hat und sich für das Stillen bzw Verfüttern von Muttermilch entscheidet, weiß wie vorteilhaft es ist, wenn man zwischendurch Muttermilch abpumpen kann.
Ich habe von Freunden eine Handpumpe bekommen und das dauerte echt ewig, bis etwas Milch abgepumpt war . Zudem war es sehr anstrengend.
Dann wollen wir doch mal gucken, was die Medela Swing Maxi so kann.....

Ich bekam ein wirklich prall gefülltes Medela Paket : 



Nachdem ich dann die Bedienungsanleitung der Pumpe studiert habe, habe ich die einzelnen Teile sterilisiert. 
Aber auch die Reinigung ist in der Bedienungsanleitung sehr detailliert aufgeführt. 

Toll ist , dass die Motoreinheit sowohl per Batteriebetrieb, als auch per Steckdosenkabel benutzt werden kann. 

Der Zusammenbau :
Stecker der Motoreinheit in die Steckdose, und Pumpset zusammenbauen ;


Danach die Flasche auf den Vebindungsschlauch schrauben und in die Motoreinheit stecken.
....und schon kann es los gehen. 
(Natürlich ist es aber auch in der Bedienungsanleitung ausführlich beschrieben).

Die Swing Maxi beginnt mit einer 2-minütigen Bruststimulationsphase, was wirklich von Vorteil ist, die Handpumpe hatte dies nicht.


Nach den 2 Minuten Stimulation, beginnt sie automiatsisch mit dem Pumpvorgang.
Falls man jedoch vorher bemerkt, dass die Milch fließt, so kann man per Knopfdruck auch direkt in den Pumpmodus schalten.
Per Plus-und Minustaste kann man das Vakuum bzw. die Stärke des Abpumpens regulieren.


Nachdem man genügend Muttermilch abgepumpt hat, kann man die Flasche praktisch in den mitgelieferten Standfuß stellen, um ein Umkippen zu verhindern, was ich auch als sehr angenehm empfinde.
So kann man nämlich mal eben schnell die Milch einfrieren oder umfüllen.






Nach 30 Minuten schaltet sich die Swing Maxi dann automatisch ab .

Mein Testurteil: 
Ich kann die Milchpumpe absolut weiterempfehlen, die Flasche liegt sehr angenehm in der Hand während des Pumpvorgangs. Die 2 Minütige Stimulation der Brustwarze sorgt dafür, dass die Milch besser fließt. Noch dazu ist es somit für die Brustwarze angenehmer, wenn die Pumpe plötzlich zu pumpen anfängt.
Die verschiedenen Intensitätsstufen sind auch wirklich auf jede Frau angepasst. Dadurch,dass Marie schon beim Stillen einen sehr intensiven Zug hat, musste ich auch die Stufe beim Abpumpen auch  hoch stellen. So hatte ich das Gefühl, dass ich mehr Milch in kürzerer Zeit abpumpen konnte.
Habe die Swing Maxi auch für doppelseitiges Abpumpen verwendet , auch dies ist sehr angenehm und regte meine Milchproduktion an und durch das Doppelseitige Abpumpen konnte ich mehr Milch abpumpen,als hätte ich nur auf einer Seite abgepumpt.
Ich habe so enorm viel Zeit gespart, als hätte ich eine Handpumpe verwendet. Dies kann ich mir gar nicht mehr vorstellen, seitdem ich die Swing Maxi teste.
Empfehlen würde ich dann aber dafür ehrlich gesagt das Bustier, was Medela anbietet.
Mich hat es jedoch nicht gestört, nacheinander abzupumpen.
Die Swing Maxi ist sehr kompakt und handlich, leicht zu bedienen, sodass sie auch perfekt für unterwegs ist , wenn man mal schnell abpumpen muss. 
Noch dazu ist es echt toll, dass ich die Ersatzteile auch zur Not mal in der Mikrowelle sterilisieren kann. Auch das spart Zeit.
Etwas störend bei der Pumpe war jedoch die Lautstärke. Mein Mann bezeichnete das Pumpgeräusch als Wecker - ähnlich . Ich empfand es auch als etwas störend, hatte es mir leiser vorgestellt. Aber wenn man zB. nebenbei den TV laufen hat, so überhört man dies auch echt schnell und wenn man sich nicht drauf konzentriert, ist es auch gar nicht so extrem.

Der Medela Calma Sauger ist auch im Lieferumfang enthalten gewesen und soll für gestillte Babys sein, um Ihnen den Wechsel von Brust zur Flasche und zurück zu erleichtern. 
Unsere Maus wollte aber defintiv nicht aus der Flasche trinken, sie hat nur am Sauger gespielt und nicht versucht,Milch zu ziehen. Ich kann den Sauger daher bislang nicht beurteilen.

Fazit : Ich kann die Milchpumpe sowohl für doppelseitiges, als auch einseitiges Abpumpen absolut weiterempfehlen und danke netmoms und Medela für den tollen Produkttest.

Das Produkt wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt, meine  Meinung ist dennoch in keinster Weise beeinflusst worden .







Keine Kommentare:

Kommentar posten